Ausstellungsarchiv > "Eine Reise in die märchenhafte Welt von Tonino Guerra"

"... ich verändere das, was mir mein Gedächtnis wiedergibt. Ich plane die Städte um, die ich gesehen habe... Die Häuser, in denen ich gewohnt habe, verändere ich. Ich helfe meinem Gedächtnis neue Reisen zu unternehmen."

Tonino Guerra


"Eine Reise in die märchenhafte Welt von Tonino Guerra"
Un viaggio incantato nel mondo di Tonino Guerra


Anlässlich des 95. Jubiläums von Tonino Guerra laden wir Sie zu einer Abendveranstaltung ein. Sie erwarten Vorführungen von Dokumentarfilmen über Tonino Guerra und ein Dialog mit seiner Muse und Ehefrau – Lora Guerra, ebenfalls werden Sie seinen Freunden begegnen und in seine Poesie-Märchenwelt eintauchen.

Tonino Guerra (1920-2012) ein großartiger italienischer Dichter, Schriftsteller, Drehbuchautor, Künstler und Bildhauer.

Tonino Guerra arbeitete mit solchen Größen wie Federico Fellini, Michelangelo Antonioni, Vittorio de Sica, Bernardo Bertolucci, Brüdern Paolo und Vittorio Taviani, Theodoros Angelopoulos, Andrej Tarkovski und Wim Wenders zusammen. Er hat Filme geschaffen, die einen festen Platz in der internationalen Kinogeschichte einnehmen.

Er übertrug seine individuelle poetische Note in die Skripten für das große Kino seiner Zeit.

Tonino Guerra ist Drehbuchautor zu mehr als 100 berühmten Filmen: "L'Avventura" (1960) und "Blowup" (1966) Michelangelo Antonioni; "Casanova 70" (1965) Mario Monicelli, "Amarcord" (1973) und "And the Ship Sails On" (1983) Federico Fellini, "Nostalghia" (1983) Andrei Tarkovsky.

Drei seiner Drehbücher waren für den Oscar nominiert: "Casanova 70" von Mario Monicelli (1965), "Blow-Up“ (1966) von Michelangelo Antonioni und "Amarcord“ (1973) von Federico Fellini.

Tonino Guerra ist mit uns. Wir versuchen, mehr über sein wunderbares außergewöhnliches Leben über die ihm gedrehte Dokumentarfilme, Gespräche mit seiner Muse und Ehefrau Lora Guerra und während unserer Besuche in kleinen und großen Städten von Emilia Romagna, besonders Santarcangelo di Romagna und Pennabilli, zu erfahren.

Die Veranstaltung wird mit der Lesung aus den Büchern "Poetische Orte" von Roland Günter und “Scheuer Vogel Traum" von Elsbeth Gut Bozzetti (Klöpfer & Meyer Verlag) begleitet.

Frau Lora Guerra wird persönlich als Gast anwesend sein.



Sonderveranstaltung

"Eine Reise in die märchenhafte Welt von Tonino Guerra"
Gespräch mit Lora Guerra, Vorführung von drei Kurzfilmen über Tonino Guerra und Lesung.

Datum: Donnerstag, 16. April 2015     Uhrzeit: 19:00 Uhr
Ort: Istituto Italiano di Cultura Berlino

Wir danken der Assoziation Tonino Guerra für das Informationsmaterial, alle Filme und die Rechte auf die Vorführung der Filme.

Copyright images: Nel mondo di Tonino Guerra srl, Galerie J&L Fortak


Das Projekt wurde in Zusammenarbeit mit Istituto Italiano di Cultura Berlino realisiert



Eintritt kostenlos, vorherige Anmeldung erforderlich.

Für die Anmeldung und für weitere Informationen zur Veranstaltung wenden Sie sich bitte an:

Galerie J&L Fortak/ Kunst & Reisen
Tel. / Fax: +49 30 280 422 02
Mobile: +49 0170- 722 92 35
fortak@web.de






Slideshow starten



 



VORWORT l AKTUELL l ARCHIV l KÜNSTLER l KATALOGE l SERVICE l REISEN l IMPRESSUM